NEU AUF IVERSITY
Kurt Mehlhorn

Auktionen und verteiltes Entscheiden: Sotheby ist allgegenwärtig

  • PRO
  • 2h 35 min
  • German
  • Computer Science
  • 59

About this course

Waren Sie jemals auf einer Auktion?
Ich war auf einer Handvoll als Person und habe im Internet über Ebay an etwa zwei Dutzend teilgenommen.

Tatsächlich löse ich aber ständig Auktionen aus. Immer, wenn ich im Internet eine Anzeige sehe, sei es nach einer Google-Suche oder auf Spiegel-Online oder in einem sozialen Netzwerk, ist der Anzeigenplatz versteigert worden.

Wir lernen grundlegende Auktionen kennen und fragen uns, wie man Regeln (für Auktionen) so aufstellen kann, dass Bieter ein Gebot gemäß des wahren subjektiven Werts eines Gutes abgeben, statt strategische Überlegungen anzustellen, wie sich die anderen Auktionsteilnehmer verhalten.

Wir sehen, wie die Auktionen für Anzeigenplätze im Internet ablaufen.

Auktionen sind ein Beispiel für verteiltes Entscheiden. Jeder Bieter entscheidet für sich.

Verteiltes Entscheiden ist allgegenwärtig im Internet und auch im täglichen Leben.
Denken Sie an den Straßenverkehr.

Eine verteilte Entscheidung kann nie besser sein als eine zentrale Entscheidung durch einen wohlmeinenden Allwissenden. Sie kann schlechter sein.

Wieviel schlechter?
Stellen sich bei verteiltem Entscheiden Gleichgewichte ein?

Um diese Fragen geht es im zweiten Teil des Kurses.

Inhalte

  1. Einführung: Auktionen und verteiltes Entscheiden sind allgegenwärtig.
  2. Auktionen

    1. Beispiele für Auktionen
    2. Second-Price Auktion (Vikrey-Auktion) und optimales Verhalten
    3. Entwurf von Auktionen
    4. Auktionen für Anzeigen in Suchmaschinen, sozialen Netzwerken und Online Medien
  3. Verteiltes versus zentrales Entscheiden

    1. Begriffsbildung: Soziales Optimum, Nash Gleichgewicht, Preis der Anarchie
    2. Das Paradox von Braess: Neue Möglichkeiten und verteiltes Entscheiden verschlechtern das Nash Gleichgewicht.
    3. Der Weg zum Gleichgewicht.

Lernziele

  1. Auktionen, algorithmisiertes Verteilen von Gütern
  2. Spielregeln für Auktionen
  3. Analyse einfacher Auktionen
  4. Vickrey Auktion: bieten des subjektiven Werts ist die optimale Strategie
  5. Auktionen im Internet-Alltag
  6. Verteiltes versus zentrales Entscheiden: Soziales Optimum, Nash Gleichgewicht, Preis der Anarchie
  7. Neue Möglichkeiten verbessern das soziale Optimum aber nicht notwendig das Nash Gleichgewicht.
  8. Dynamik von Gleichgewichten

Zielgruppe

Alle, die etwas mehr über Auktionen wissen wollen und die verstehen wollen, was die Vor- und Nachteile von verteiltem Entscheiden sind.

Bestandteile des Kurses

  1. Videos
  2. Quizzes
  3. Übungen mit Lösungen
  4. Logbuch-Aufgaben
  5. Orginalliteratur
  6. Teilnahmezertifikat

Danksagung

Ich danke meinen (ehemaligen und aktuellen) Mitarbeitern, mit deren Hilfe ich die Vorlesung Ideen und Konzepte der Informatik an der Universität des Saarlandes entwickelt habe:

Dr. Konstantinos Panagiotou, Dr. Adrian Neumann, Dr. Antonios Antoniadis, Dr. Corinna Coupette und Angelina Mansion.

Dieser Kurs und die gesamte Kursreihe bauen auf dieser Vorlesung auf.

Enroll or get in touch with us today!

We offer individuals and organisations professional development courses online.

Individuals

Certificate of participation

Verify your course participation and learnings with an official document

59 €*

Organisations

If you represent an organisation and would like to buy this course for several individuals, we would be happy to talk to you about the options and benefits of bulk purchasing.

We'll be happy to create a plan for you and your team.

* Our prices include VAT

Have a question?

We are ready to help! If you have any questions regarding the course contents please contact support@iversity.org.
Corporate clients please use our B2B contact form.