FREE

Klimawandel und seine Folgen

Kapitel 2 › Einheit 2: Was hast Du bisher über das Ziel oder die Grenze von 2 Grad mitgenommen? Aufgabe einblenden Aufgabe ausblenden

Was hast Du bisher über das Ziel oder die Grenze von 2 Grad mitgenommen?

Was hast Du bisher über das Ziel oder die Grenze von 2 Grad mitgenommen?
Wie schätzt du es ein? Ist es "machbar" - bzw. unter welchen Voraussetzungen ist es machbar?

pessimistischer Ausblick bei unserer Gesellschaft

0 Kommentare

Meiner Meinung nach ist es natuerlich nicht machbar die Klimaerwaermung unter der 2 Grad Grenze zu halten. Die Veraenderungen, die auf die Gesellschaft zukaemen sind einfach zu gross und der Wille und die Bereitschaft sind noch nicht so weit, als dass das Wirtschaftswachstum zurueckgekurbelt, Konsumgier abgeschwaecht oder Macht und Geldgier (Vorallem in der Wirtschaft) verringert werden koennten.
Auch die Ausbeutung der Rohstoffe wird in Zukunft zunehmen, da sich reiche Laender immer weiter bereichern wollen und egal auf welche Kosten das geht, ganz nach dem Motto: Der Staerkere gewinnt.
Dazukommt, das es in vielen Laendern auch weiterhin auch andere essentielle Probleme gibt, als den Klimawandel, bzw dauert es da noch viele Jahrzehnte bis Massnahmen wirken, die auch politisch gewollt und als notwendig akzeptiert werden. Auch hier hilft die Engtwicklungszusammenarbeit nicht, oft richtet sie mehr Schaden an, als das sie essentielles positives bewirkt.

Insgesamt denke ich, dass politische Ziele doch meistens nicht zo schnell umsetzbar sind, wie sie beschlossen werden.
Voraussetzungen eine Eindaemmung in der Klimaerwaermung ferner anzusteuern sind z.B.:
- Bildung und die Besinnung Wertvorstellungen: Klimaveraenderung mit Ursachen und Wirkungen und Bekaempfung muss nicht nur von Anfang an in Schulen, Kirchen, oeff. Einrichtungen...als Thema gemacht werden sondern vorallem meine ich die Bildung und Wertebesinnung auf die grossen Wirtschaftskonzerne und Politik.
- Fairer Handel von Rohstoffen. Die westlichen Laender sollten endlich auffhoeren die Entwicklungslaender zu kolonialisieren, was sie ja weiterhin tun
- mehr Sonnen, Wind und Wasser Energie
- weniger Biosprit und sonstige Biooel Produkte, die den Klimawandel nur beschleunigen und dazu Armut schaffen (Regenwaldabholzung fuer Oelpalmen Monokulturen usw.)
- Die Politik darf nicht als Marionette der Wirtschaft missbrauchen lassen

Dein Kommentar

Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu hinterlassen.