PRO

Agiles Management – Der schnelle Weg zum besseren Ergebnis

Kapitel 1 › Einheit 1: Warum schlug das Fahrgemeinschaftsprojekt fehl? Aufgabe einblenden Aufgabe ausblenden

Warum schlug das Fahrgemeinschaftsprojekt fehl?

Was könnte deiner Erfahrung nach im Intranet-Fahrgemeinschaftsprojekt schief gelaufen sein?
Worauf würdest du beim nächsten Mal achten, damit es nicht wieder passiert?

Beantworte die Fragen in deinem Logbuch.
Wenn du mit deiner eigenen Lösung fertig bist, gib mindestens zwei anderen Teilnehmern konstruktives Feedback zu ihren Antworten. Zum Beispiel kannst du ihre Sichtweise herausfordern, neue Aspekte hinzufügen oder ihre Gedanken weiterdenken. Dein Feedback sollte so gestaltet sein, dass es zu einer interessanten Diskussion zwischen dir und dem anderen Teilnehmer einlädt.

Dem Fahrgemeinschaftsprojekt fehlt der Glaube an den Erfolg und die Innovation

1 Kommentar
  • Wurde eine Marktanalyse durchgeführt? Zielgruppe nicht genau genug kennengelernt, Bedürfnisse der Zielgruppe verfehlt, keinen Testlauf gemacht.
  • Entwickler des Projekts glauben selbst nicht an den Erfolg.
  • Nicht innovativ genug: Welches Unternehmen nutzt noch Stechuhren?Nicht digital genug: Es fehlt z.B. die App fürs Handy.

Das Projekt muss bei der Zielgruppe beworben werden: Zum Beispiel mit einer Kick-off-Veranstaltung, bei der der Vorstand selbst die erste Fahrgemeinschaft nutzt. Außerdem kann das Unternehmen (vielleicht nur in der ersten Zeit) Autos (vielleicht sogar Elektroautos) zur Verfügung stellen. Das Angebot kann ausgeweitet werden auf eBikes, übertragbare Monatskarten (Gruppenkarten) für den ÖPNV.

Kommentare

vor 9 Tagen

Die ersten beiden Punkte sehe ich exakt genauso. Inwieweit eine App innerhalb eines Unternehmens bei einer Reiseplanung von Anfang an dabei sein muss, ist die Frage - im Rahmen einer agilen Arbeitsweise kann die App-Entwicklung auch während des Projektes jederzeit noch gestartet werden.

Dein Kommentar

Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu hinterlassen.