PRO

Agiles Management – Der schnelle Weg zum besseren Ergebnis

Kapitel 1 › Einheit 1: Warum schlug das Fahrgemeinschaftsprojekt fehl? Aufgabe einblenden Aufgabe ausblenden

Warum schlug das Fahrgemeinschaftsprojekt fehl?

Was könnte deiner Erfahrung nach im Intranet-Fahrgemeinschaftsprojekt schief gelaufen sein?
Worauf würdest du beim nächsten Mal achten, damit es nicht wieder passiert?

Beantworte die Fragen in deinem Logbuch.
Wenn du mit deiner eigenen Lösung fertig bist, gib mindestens zwei anderen Teilnehmern konstruktives Feedback zu ihren Antworten. Zum Beispiel kannst du ihre Sichtweise herausfordern, neue Aspekte hinzufügen oder ihre Gedanken weiterdenken. Dein Feedback sollte so gestaltet sein, dass es zu einer interessanten Diskussion zwischen dir und dem anderen Teilnehmer einlädt.

Bedarfsanalyse durchgeführt? Vorteilsübersetzung gelungen?

1 Kommentar

In dem Fallbeispiel scheint es erhebliche Bedenken gegen die Nutzung von Fahrgemeinschaften zu geben. Vor dem Start der Umsetzung dieser offensichtlich grundsätzlich guten Idee, hätte beispielsweise den Bedarf und ggf. bestehende Bedenken frühzeitig aufdecken können - bevor die Entwicklung startet. Auch hätte vielleicht eine technisch einfachere/günstigere Variante als Pilotprojekt potenzielle Probleme aufgedeckt. Insgesamt ist zumindest in den Beispiel auch die Vorteilsübersetzung für die Mitarbeiter leider nicht gelungen.

Kommentare

Hallo Ingo,

du bringst es mit dem Wort "Idee" auf den Punkt. :-) Solange man Annahmen nicht prüft und bestätigt, ist eine Idee auch noch kein Geschäftsmodell.

Dein Kommentar

Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu hinterlassen.