PRO

Agiles Management – Der schnelle Weg zum besseren Ergebnis

Kapitel 1 › Einheit 1: Warum schlug das Fahrgemeinschaftsprojekt fehl? Aufgabe einblenden Aufgabe ausblenden

Warum schlug das Fahrgemeinschaftsprojekt fehl?

Was könnte deiner Erfahrung nach im Intranet-Fahrgemeinschaftsprojekt schief gelaufen sein?
Worauf würdest du beim nächsten Mal achten, damit es nicht wieder passiert?

Beantworte die Fragen in deinem Logbuch.
Wenn du mit deiner eigenen Lösung fertig bist, gib mindestens zwei anderen Teilnehmern konstruktives Feedback zu ihren Antworten. Zum Beispiel kannst du ihre Sichtweise herausfordern, neue Aspekte hinzufügen oder ihre Gedanken weiterdenken. Dein Feedback sollte so gestaltet sein, dass es zu einer interessanten Diskussion zwischen dir und dem anderen Teilnehmer einlädt.

Groß denken, klein beginnen

0 Kommentare

Vermutlich hätte das Projekt zunächst in eine Testphase gemusst, um den tatsächlichen Bedarf zu identifizieren. Für die Testphase müsste der Entwickler bereits echte Nutzer finden, um deren Anforderungen zu kennen. Im Anschluss daran hätte eine bedarfsgerechte Intranet-Umgebung geschaffen werden können, die, versehen mit Anreizen für erste Mitarbeiter, die das System nutzen, global hätte ausgerollt werden können. Zufriedene Beta-Tester könnte der Entwickler für die erste Verbreitung positiven Feedbacks zum Projekt nutzen. Zudem wäre ein Bekenntnis der Unternehmensführung zum Konzept sicher hilfreich, im Sinne von: "Wir begrüßen Fahrgemeinschaften unserer Mitarbeiter mit Blick auf die Umwelt." Vielleicht wäre auch eine Förderung durch das Unternehmen denkbar - besondere Parkplätze o.ä.

Dein Kommentar

Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu hinterlassen.