PRO

Agiles Management – Der schnelle Weg zum besseren Ergebnis

Kapitel 1 › Einheit 1: Warum schlug das Fahrgemeinschaftsprojekt fehl? Aufgabe einblenden Aufgabe ausblenden

Warum schlug das Fahrgemeinschaftsprojekt fehl?

Was könnte deiner Erfahrung nach im Intranet-Fahrgemeinschaftsprojekt schief gelaufen sein?
Worauf würdest du beim nächsten Mal achten, damit es nicht wieder passiert?

Beantworte die Fragen in deinem Logbuch.
Wenn du mit deiner eigenen Lösung fertig bist, gib mindestens zwei anderen Teilnehmern konstruktives Feedback zu ihren Antworten. Zum Beispiel kannst du ihre Sichtweise herausfordern, neue Aspekte hinzufügen oder ihre Gedanken weiterdenken. Dein Feedback sollte so gestaltet sein, dass es zu einer interessanten Diskussion zwischen dir und dem anderen Teilnehmer einlädt.

Gründe für das Scheitern des Innovationsprojekts

1 Kommentar

Die Idee ein Produkt zu entwickeln, dass es ermöglicht aus unternehmensintern im Intranet Fahrgemeinschaften zu organisieren und dies erfolgreich zu vermarkten scheint aus einer Vielzahl von Gründen fragwürdig, wenn nicht gar zum Scheitern verurteilt.

  • "Is it a product or is it a feature?" Es stellt sich die Frage, ob es sich bei dem Produkt um ein eigenständiges Produkt handelt oder (im Erfolgsfall) lediglich um ein weiteres Feature eines bestehenden Intranetsystems
  • eng verbunden mit dieser Problematik ist jene der großen Abhängigkeit von Drittanbietern die mir eine Anbindung meines Services ermöglichen müssen
  • Wofür genau wird gezahlt? Lediglich für die erfolgreiche Vermittlung? Oder ist der Preis z.B. abhängig von der Länge der Fahrtstrecke? Wie werden diese Informationen nachgehalten / getrackt? Handelt es sich dann nicht vielmehr um ein B2C Produkt in Form einer App? Ist das Traditionsunternehmen, dass im B2B Geschäft beheimatet ist gut aufgestellt ein erfolgreiches B2C Produkt zu entwickeln?
  • Wenn der Kunde das Unternehmen ist, besteht eine Situation in der der eigentliche Nutzer nicht der Kunde ist. Es handelt sich somit um ein "nice to have" Produkt für das mit Sicherheit nur eine sehr niedrige Zahlungsbereitschaft besteht.
  • eine frühzeitige Kontaktaufnahme mit potentiellen Nutzern und Kunden hätte viele dieser Probleme frühzeitig zu Tage fördern können.

Kommentare

Hallo Hannes,
mit Dir im Projektteam wäre das Projekt sicher anders gelaufen, wenn man wegen deines letzten Punktes das zu lösende Problem und den tatsächlichen Bedarf besser verstanden hätte.
Deine anderen Punkte alleine hätte das Produkt mit Sicherheit auch ziemlich anders aussehen lassen - oder die Idee frühzeitig beerdigen lassen.
Gutes Vorankommen weiterhin!
Herzlich, Stefan

Dein Kommentar

Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu hinterlassen.