FREE

Klimawandel und seine Folgen

Kapitel 2 › Einheit 2: Was hast Du bisher über das Ziel oder die Grenze von 2 Grad mitgenommen? Aufgabe einblenden Aufgabe ausblenden

Was hast Du bisher über das Ziel oder die Grenze von 2 Grad mitgenommen?

Was hast Du bisher über das Ziel oder die Grenze von 2 Grad mitgenommen?
Wie schätzt du es ein? Ist es "machbar" - bzw. unter welchen Voraussetzungen ist es machbar?

2 Grad Ziel ist erreichbar

0 Kommentare

Nachdem der Klimawandel als Phänomen jetzt allgemein anerkannt ist, geht es jetzt darum, ihn zu begrenzen. Es muss zunächst schon mal als Erfolg gewertet werden, dass die Erkenntnis nicht nur in der Wissenschaft, sondern auch in Teilen der Wirtschaft (vor allem da, wo es nützt, oder wo es schmerzt (z.B. Versicherungen) angekommen ist). Es gibt unzählige Initiativen und Ansätze, die kleinteilig und "von unten" die Problematik aufnehmen und Projekte umsetzen. So entsteht ein (langsamer) Bewußtseinswandel in der Bevölkerung. Dem gegenüber steht eine Kurzfristigkeit im Denken der handelnden PoltikerInnen und Wirtschaftsverantwortlichen. Das Ziel, die Grenze von 2 Grad nicht zu überschreiten, ist ein langfristiges, was mir bei einer Wiederwahl in zwei Jahren nicht hilft. Trotzdem halte ich die Grenze für erreichbar, weil ich auf den gesellschaftlichen Druck setze. Die "Energiewende" findet (trotz aller Versuche der Bremsung - siehe EEG -) vor Ort durch engagierte BürgerInnen statt, die Energiegenossenschaften bilden, die ihre Häuser dämmen, die im Passivhaus- oder Energie + Haus- Standard bauen, oder einfach nur bewusster mit ihrem Energieverbrauch umgehen. Noch bin ich optimistisch, dass die 2 Grad Grenze eingehalten werden kann, allerdings bedarf einer erheblichen Veränderungsbereitschaft der Politik und der Wirtschaft. Das sollte unter dem Motto (frei nach Ulrich Beck): "Wenn sich nichts ändert, bleibt nichts wie es ist" passieren.

Dein Kommentar

Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu hinterlassen.