iversity launcht als größte europäische MOOC-Plattform mit über 115 000 Studierenden

Bernau/Berlin, 15.10.2013 – iversity.org, die europäische Plattform für Massive Open Online Courses (MOOCs), launcht heute mit über 115 000 Studierenden. Mit dem Launch beginnen die ersten sechs der insgesamt 24 MOOCs, die von Top-Professorinnen aus Europa und den USA angeboten werden.

Mit mehr als 115 000 Studierenden sind ab dem ersten Tag mehr Studierende bei iversity.org eingeschrieben, als beispielsweise an den Universitäten von Stanford, Oxford, Cambridge und der Freien Universität Berlin zusammen. iversity ist aus dem Stand genauso groß wie die Fernuniversität Hagen und doppelt so groß wie das openHPI aus Potsdam, das ebenfalls MOOCs anbietet.

Einige der MOOCs verzeichnen bereits fünfstellige Anmeldezahlen. Die drei beliebtesten MOOCs auf iversity.org sind:

  • The Future of Storytelling von der Fachhochschule Potsdam mit mehr als 29 000 Anmeldungen. Dieser eine MOOC hat somit über neun mal so viele Studierende wie die Fachhochschule Potsdam insgesamt.
  • Design 101 (or Design Basics) von der Accademia di Belle Arti in Catania. In diesem Kurs sind über 18 000 Studierende eingeschrieben. Teilnehmer erwerben darin Kenntnisse und Fähigkeiten über Design im Zeitalter der digitalen Technologien.
  • Public Privacy: Cyber Security and Human Rights der Humboldt Viadrina School of Governance in Berlin. Mehr als 17 000 Studierende haben sich für diesen Kurs zu dem brisanten Thema angemeldet, das durch die Enthüllungen von Edward Snowden eine weltweite Debatte ausgelöst hat.

Marcus Riecke, CEO von iversity, kommentiert: “Wir freuen uns sehr, dass wir heute unsere ersten Kurse mit so vielen Studierenden starten. Damit haben wir iversity.org aus dem Stand als führende MOOC-Plattform in Europa etabliert und gezeigt, dass MOOCs und Online-Lehre für die Zukunft der Hochschulbildung in Deutschland und Europa genau so relevant und revolutionär sind wie in den USA, wo das Phänomen letztes Jahr entstand.“

Das Kursangebot auf iversity.org umfasst eine große Bandbreite an Themen und Fächern, die von der Philosophie bis zur Physik, von der Architektur bis zur BWL, von den Politikwissenschaften bis zum Maschinenbau reicht. In einigen der Kurse auf iversity.org können Studierende Leistungspunkte nach dem European Credit Transfer and Accumulation System (ECTS) erwerben.

“Wir sind begeistert und ein bisschen stolz, iversity.org mit einem so starken Angebot an hochklassigen MOOCs an den Start zu gehen. Fast täglich erhalten wir Anfragen von ProfessorInnen und Institutionen, die MOOCs produzieren wollen. Das ist für uns ein klares Zeichen, dass Hochschullehrende und Universitäten das Potential der Online-Lehre erkannt haben“, sagt Hannes Klöpper, Mitgründer und Geschäftsführer von iversity.

Über iversity

iversity.org ist eine Internet-Plattform für Massive Open Online Courses (MOOCs). iversity unterstützt Universitäten und Hochschullehrende dabei, die Chancen zu nutzen, die die Online-Lehre bietet. Auf iversity.org können Lehrende ihr Wissen online tausenden Studierenden zur Verfügung zu stellen. So erhalten Studierende aus aller Welt Zugang zu hochqualitativen universitären Bildungsangeboten.

Pressekontakt