Rollenspieltraining mit Videos

video role-play

Unser neuestes Feature, Rollenspieltraining mit Videos, geht momentan durch die zweite Testphase und wird in den nächsten Tagen für die Nutzer verfügbar sein. Neben Multiple-Choice-Fragen und Essays, können die Lernenden nun auch Videoantworten aufnehmen.

Das ist besonders in Kursen mit einem Fokus im Greyscale Learning, die ins breite Feld der Kommunikation gehören, nützlich (z.B. Leadership, Sales, etc.). Verbesserung der eigenen Fähigkeiten geht mir viel Übung einher. Mit dem neuen Feature können die Lernenden Videos aufnehmen, sie anschauen, erneut aufnehmen, bis sie mit dem Ergebnis zufrieden sind. Das ist ein großer Vorteil des Online-Lernens. Dazu kommt, dass die Lernenden mit Hilfe des Learning Journals gegenseitig die Videos kommentieren und Lob und Verbesserungsvorschläge hinterlassen können.

 

video role-play

Mehr als nur Multiple Choice – Rollenspieltraining mit Videos

Aufgaben mit Rollenspieltraining in Videos ermöglicht die Vermittlung von Inhalten, die sonst im digitalen Kontext als schwer zu lehren gelten. Besonders in Kursen, die sich mit Kommunikationsfähigkeiten beschäftigen, gibt es nicht immer richtig oder falsch. Mehrere Antworten können richtig oder falsch sein oder es gibt Lösungen dazwischen – sogenannte Grauzonen.

Beispiele dafür sind Kurse, die sich mit Sales, Leadership oder Kundenservice beschäftigen. Stellen wir uns mal einen Kurs über Leadership vor: Das ist exakt eine Thematik, die oft nur von Angesicht-zu-Angesicht gelehrt wird. Im traditionellen Elearning werden entweder nur die theoretischen Basics vermittelt oder ein simples Multiple-Choice-Spiel daraus gemacht. Das sieht dann so aus, dass der Lernende ein Video mit einem Streitszenario schaut und am Ende Fragen mit mehreren Antwortmöglichkeiten beantwortet. Der Nutzer muss sich für eine Vorgehensweise entscheiden, die meist aber viel zu offensichtlich vorgegeben ist.

Jedoch sind wissen, was richtig ist und am Ende das Richtige auch tun, zwei grundlegend verschiedene Dinge. So, wie wir uns Online-Bildung vorstellen, sollen die Lernenden nach dem Schauen eines Videos mit Hilfe einer Kamera in ihrem Gerät selbst eine Antwort formulieren. “Was würdest du jetzt sagen? 30 Sekunden. Und los!”

Mit Aufgaben dieser Art können Kursteilnehmer unendlich viele Lösungsmöglichkeiten für ein Problem finden und bewegen sich so von Multiple Choice zu Infinite Choice. Alle Inhalte, die von den Nutzern erstellt wurden, lassen sich im Learning Journal zusammenfassen. Gegenseitiges Feedback auf der Basis von anspruchsvollen Bewertungsgrundlagen bringt das ganze Konzept noch einen Schritt weiter voran.

video role-play

Das Leben hat viele Seiten – Lernen Online sollte das reflektieren

Kurz zusammengefasst: Wir wollen den Lernenden mit diesem neuen Feature auch komplexere Inhalte vermitteln, indem wir mehr als nur Multiple Choice anbieten. Wir möchten die Nutzer ermutigen, ihre Erfahrungen und ihren Hintergrund mit in den Lernprozess einzubringen, damit auch andere davon profitieren können. Eine ältere Person hat andere Lösungsvorschläge als eine junge Person, eine Frau andere als ein Mann. Und all diese Antworten können individuell richtig sein – oder auch nicht. Das sollen die Lernenden miteinander diskutieren. Dieser Ansatz zu effektivem Lernen Online lässt Kreativität und Querdenken zu. Außerdem werden die Lernenden so mit unendlich vielen Lösungswegen konfrontiert. Und das ist wiederum das, was wir mit Greyscale Learning meinen. Rollenspieltraining mit Videos kann die Horizonte der Lernenden erweitern und ihnen einen Weitblick für umfassendere Thematiken geben.

 

This post is also available in: English (Englisch)