Networking für Vielbeschäftigte – Mit wenig Zeit zum Erfolg

Networking für Vielbeschäftigte - iversity Blog

Im hektischen Arbeitsalltag ist es schwer, den Überblick über alle Kontakte zu behalten. Schließlich kannst du nicht mit jedem Menschen, den du je getroffen hast, eine enge Freundschaft aufbauen. Wie du trotzdem mit wichtigen Kontakten in Verbindung bleibst und auch mit wenig Zeit ein starkes Netzwerk aufbaust, erfährst du im iversity Blog.

Klasse statt Masse

So viele Menschen, so wenig Zeit! Wenn du dir ein starkes Netzwerk aufbauen willst, ist es wichtig Prioritäten zu setzen. Beim Networking geht es darum, echte Beziehungen aufzubauen. Es ist also völlig klar, dass das nicht immer und mit jedem möglich ist. So ist die Auswahl der Menschen, die du in dein Netzwerk integrieren möchtest, umso wichtiger. Überlege also: Wer verfolgt ähnliche Ziele wie du? Wer ist bereits dort, wo du hin möchtest? Aber genauso: Wem kannst du weiterhelfen? Und: Mit wem kannst du dir eine zukünftige Zusammenarbeit vorstellen? Wenn du dein Netzwerk nach diesen Kriterien aufbaust, wird dir die Entscheidung leicht fallen, in welche Beziehung du mehr Zeit und Energie investieren möchtest.

Eigeninitiative statt Abwarten

Hast du Kontakte, die du eigentlich gern besser kennenlernen würdest? Dann liegt es an dir, den Anstoß zu geben. Warte nicht darauf bis andere sich melden. Ergreife die Initiative und nimm den Aufbau eurer Beziehung in die eigene Hand. Wenn ein beidseitiges Interesse besteht, wirst du es schnell merken. Und wenn nicht, hast du es zumindest probiert und kannst dich anderen Kontakten widmen. Ein weiterer Vorteil ist, dass du so selbst bestimmst, wann du dich meldest. So kannst du dir die Zeit einteilen, die du dafür aufbringst und das Tempo für euren Austausch vorgeben.

Heute statt morgen

Auch beim Networking gilt: Was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. Wenn du gerade jemanden kennengelernt hast, zu dem du eine Beziehung aufbauen möchtest, solltest du nicht zu lange warten. Wie genau erinnerst du dich nach einer Woche noch an eurer Gespräch? Oder gar nach einem Monat? Der anderen Person wird es nicht anders gehen. Am besten, du kontaktierst deine neuen Kontakte direkt nach eurem Treffen oder noch am selben Tag. So ist die Erinnerung beider Seiten noch frisch und die Motivation zu antworten ist viel höher. Ein Networking-Tipp für Vielbeschäftigte: Um Zeit zu sparen, kann du dich gleich auf dem Heimweg von eurem Treffen darum kümmern. Wenn du Zeit hast, deine Mails zu checken, kannst du auch schnell deinem neuen Kontakt schreiben.

Feste Zeiten statt ab und zu

Im Alltag ist es schwierig, sich regelmäßig um die Beziehungspflege zu kümmern. Dabei ist gerade Regelmäßigkeit hierfür wichtig. Überlege dir also eine Strategie, wie du Zeit für den Aufbau von Beziehungen am besten in deinen Alltag integrieren kannst. Ist es einfacher für dich, jeden Tag mit einer Person zu kommunizieren? Oder lässt du dir lieber wöchentlich einmal einen Zeitraum frei, indem du gleich ganz viele Leute kontaktierst? Egal welche Methode dir mehr zusagt, wichtig ist, dass du dir feste Zeiten frei hältst, in denen du dich regelmäßig um die Beziehungspflege kümmerst. So entscheidest du genau, wie viel Zeit du investierst, und durch den stetigen Kontakt können enge Geschäftsbeziehungen und Freundschaften entstehen.

Persönlich statt oberflächlich

Wenn du mit anderen in Kontakt trittst, denke immer daran, wie du selbst kontaktiert werden möchtest. Wenn du jemanden einmal beim Networking getroffen hast, möchtest du dann unaufgefordert 3 PDFs über sein Unternehmen erhalten? Solche generalisierten Kontaktversuche schrecken eher ab und hinterlassen einen negativen Eindruck. Nimm dir stattdessen ein wenig Zeit, um eine kurze persönliche Nachricht zu schreiben. Wenige Zeilen genügen vollkommen. Diese sollten aber gut durchdacht sein. Erinnere dich: Worüber habt ihr euch unterhalten? Habt ihr euch nur flüchtig kennengelernt? Oder bereits den Austausch von Informationen abgemacht? Zeige deinem Gesprächspartner, dass du dich an euer Gespräch erinnerst und kontaktiere ihn mit einer entsprechenden Nachricht. So entsteht ganz schnell ein persönlicher Austausch, von dem beide Seiten profitieren können.

Willst du mehr über Networking erfahren? Dann schreibe dich ein in unseren PRO-Kurs “Die neue Kunst des Networking“. Lerne von der Networking-Koryphäe Alexander Wolf nachhaltige Beziehungsstrategien und vernetze dich bereits während des Kurses mit wertvollen Kontakten aus der Kurs-Community.