Effektives Instructional Design zum Online Lernen

Für nachhaltige Online-Bildung bedarf es einem effektiven Instructional Design. E-learning gibt es bereits seit zwei Jahrzehnten und in dieser Zeit hat es keinen guten Ruf gewinnen können. Wenn ich Leuten erzähle, dass ich im Bereich Online-Bildung arbeite, sind die meisten davon wenig begeistert. Mitarbeiter aus der Unternehmenswelt erzählen mir häufig von ihren Erfahrungen mit Compliance Lernprogrammen, die sie über sich ergehen lassen müssen. „28-mal auf ‘weiter’ klicken, ein paar Multiple Choice Fragen und das war’s auch schon.“ Das Problem dabei ist vor allem, dass beim Durcharbeiten von Inhalten und Aufgaben ohne wirkliche Herausforderungen – und dazu auch noch in Isolation – meistens nur wenig Freude aufkommt. Deshalb brauchen wir ein innovatives Instructional Design für effektive Online-Bildung!

Unser didaktischer Ansatz – effektives Instructional Design

Im Vergleich zu anderen E-Learning-Lösungen, die nur Inhalte vermitteln, verstehen wir bei iversity Lernen als einen aktiven, sozialen Prozess. Bildungs-Vordenker David A. Wiley hat dies einmal in einem Aufsatz schön Prägnant auf den Punkt gebracht: „Wenn wiederverwendbare Inhalte von hoher Qualität alles wären, was für die Unterstützung von Lernen nötig wäre, hätten sich Bibliotheken niemals zu Universitäten entwickelt. Dies gilt vor allem beim Erlernen von Fähigkeiten höherer Ordnung.“

 

Neben hochqualitativen und multimedialen Lernmaterialien, versuchen wir mit unserem Instructional Design herausfordernde, ergebnisoffene Aufgaben mit einer Reihe von Möglichkeiten für Lernende zu kombinieren, die es erlauben, miteinander zu interagieren und mit- und voneinander zu lernen – durch Features wie das Learning Journal, das Diskussionsforum und Projektarbeiten. Lernende erlangen somit nicht bloß Wissen, das es ihnen ermöglicht bestimmte Themen zu verstehen, sondern sie müssen dies auch auf verschiedene Kontexte anwenden, wobei sie eigene Arbeiten anfertigen und die Arbeiten anderer analysieren und bewerten. Der pädagogische Vorteil des Instructional Designs ergibt sich daraus, dass sie alle Schritte der Bloomschen Taxonomie abdeckt und dabei Lernenden erlaubt, Lernergebnisse zu erreichen, die sie nicht durch traditionelle Corporate E-Learning Formate, wie etwa Web-Based Trainings (WBTs), erreichen könnten. Dies werde ich in einem späteren Post genauer erläutern.

This post is also available in: English (Englisch)